Virginia Ernst: Das Interview mit der Chartstürmerin

 

Wir treffen Virginia Ernst beim Proben für ihre nächsten Live-Auftritte. Wir hatten uns eigentlich einen verrauchten Keller als Probe-Location vorgestellt, vorgefunden haben wir eine sympathische Musikerin in einer Musikschule in der Nähe von Wr. Neustadt.

Du hast uns an diesem Nachmittag ganz locker empfangen. Keine Anzeichen von Starallüren obwohl du doch mittlerweile zu den erfolgreichsten Musikerinnen Österreichs zählst. Du hast mit „Soldier“ lange Zeit die Ö3-Höhrercharts angeführt und bist jetzt sogar für Österreichs wichtigsten Musikpreis den „Amadeus“ nominiert.
Trotzdem bist du auf dem Boden geblieben. Von deinen Bandkollegen habe ich erfahren, dass das für dich Proben sehr wichtig ist. Woher kommt das?
Grundsätzlich komme ich ja aus dem Leistungssport. Ich habe 12 Jahre Eishockey gespielt. Ich war drei Jahre in Schweden in einer Profi-Liga und 7 Jahre in Österreichs Nationalteam – mit dem ich 2008 Gold gewann. In Schweden absolvierte ich das Gymnasium und bin 2012 wieder zurück nach Österreich und startete meine Musik Karriere. Also ich weiß, wie wichtig es ist auch zu proben bzw. hart an etwas zu arbeiten um erfolgreich zu sein.

Wie bist du dann zur Musik gekommen?
Ich habe schon immer leidenschaftlich gesungen und geschrieben als ich noch ein Kind war. Mein Dad ist Musiker und ich bin z.B. mit Alan Parsons oder Chris Thompson groß geworden. Als ich in Schweden nur noch Training, essen und schlaf im Kopf hatte, musste ich mir etwas einfallen lassen wo ich auch Emotionen zeigen konnte. Zu meinem 20ten Geburtstag wünschte ich mir eine Gitarre und brachte mir selber via youtube Gitarre bei. 🙂 So entstand mein erster Song “ I wish „.

Du schreibst alle deine Songs selbst? Wie kommst du auf die Stories?
Ich erlebe sehr viel und in meinem Leben gibt es viel Herzschmerz. Daher fließen die Texte nur so. (Virginia lächelt) Es gibt keinen Song von mir, der keine Geschichte erzählt. Meine Songs sind mein öffentliches Tagebuch.

virginia_web-11

Hast du eine Message in deinen Songs?
Jeder Song trägt eine Message in sich.

Wie ist eigentlich das Gefühl sich ständig im Radio zu hören?
Am Anfang war es ganz schön komisch sich selbst im Radio zuhören, weil ich keine Person bin die sich gerne im Radio hört. (Virginia lacht herzlich)  Als ich das erste Mal „Rockin‘“ oder „Soldier“ hörte, kamen alle Emotionen hoch – jede Goldmedaille, jeder Sieg, jede Niederlage – alles kam zusammen. Mir kamen die Tränen, weil die Musik einfach das ist was ich wirklich möchte! Und ich habe den ersten Schritt geschafft!

Gefühlt bist du zumindest eine der wenigen österreichischen Sänger/Innen die es auch ohne Casting-Show geschafft haben. Was hältst du von Casting-Shows?
Diese Frage stellen mir viele Leute . Ich hatte das Glück ohne Casting-Show entdeckt zu werden. Ich persönlich würde zu keiner Casting-Show gehen, aber für andere ist es wiederum anders. Jeder soll für sich entscheiden was das beste ist .

Was waren deine Erfolgsfaktoren nach ganz oben zu kommen?
Der Erfolg kommt nicht von allein. Man muss immer dahinter sein und bloß nicht aufgeben, wenn etwas nicht von Anfang an gelingt. Man muss sich große Ziele setzen, weil der Weg dorthin ist das Ziel. Jede Hürde macht einen stärker und prägt einen! Also mein Fazit ist: NIEMALS AUFHÖREN AN SICH SELBST ZU GLAUBEN !!

Wie ist es plötzlich auf Platz 1 der Hörercharts zu stehen? Wie fühlt man sich da? Hebt man da nicht ab?
Es war echt ein geiles Gefühl Nummer 1 zu sein in den Hörercharts!! Ich kann es nicht beschreiben, aber man bekommt damit die Bestätigung, dass man etwas richtig gemacht hat. Offenbar kommen meine Songs super an und das hat mich in dem Moment in Tränen versetzt.

Abheben – kenn ich nicht. Ich bin zu meinen Fans genauso, wie ich zu meinen Freunden oder zu meiner Familie bin. Für mich gibts keinen Unterschied …. ich koche auch mit Wasser und geh aufs Klo “ haha „! Einer meiner Ziele ist, dass ich immer bodenständig bleibe. Da kann ich ’nen Grammy gewinnen und würde mich trotzdem nicht besser fühlen als jemand anderes 🙂

virginia_web-8

Das können wir nur bestätigen. Wie schon eingangs erwähnt, habt ihr uns hier heute so nett und freundlich empfangen. Du bist seit dem Song „Rockin’“ tagtäglich unterwegs? Wie vereint sich das mit deinem Privatleben? Stichwort Beziehung?
Es war nicht einfach alles unter einen Hut zu bekommen. Alles ging so schnell. Aber ich habe zum Glück eine tolle Familie, die mich immer unterstützt. Tolle Freunde und die coolste, tollste Freundin überhaupt. Sie fiebert genauso bei jeder Sache mit, gibt mir Kraft und unterstützt mich! Ich glaub, wenn ich nicht so ein tolles Team hinter mir stehen hätte, dann wäre ich nicht soweit gekommen.

Wie hat sich dein Leben im Allgemeinen verändert? Kennt man dich schon auf der Straße? Wirst du angesprochen?
Es hat sich einiges geändert und es war ein Wandel für mich. Ich bin ständig unterwegs und es gibt lange Nächte und lange Tage. Ich werde auf der Straße erkannt und ich finds eigentlich ziemlich cool, weil ich ja auch da sein möchte für meine Fans. 🙂

Wo soll die Reise hingehen? Was sind die nächsten großen Schritte?
Mein großes Ziel ist es International zu sein. Jetzt kommt die nächste Single und im September mein erstes Album, auf das ich mich echt schon riesig freue. 🙂

Du warst schon bei mehreren Auftritten in Mödling. Gefällt es dir hier? Wenn ja, was magst du besonders?
Ich finde Mödling super schön!!! Jedes Konzert, dass ich dort spielen durfte, war großartig und natürlich sind die Leute der Hammer!

Was rätst du Musikern, die in Österreich durchstarten wollen?
Mein Rat an die jungen Künstler da draußen: Wir Österreicher haben es genauso geil drauf wie jedes andere Land auch!! Wir hatten Mozart “ haha „! Einfach sein Ziel verfolgen und niemals aufgeben – immer an sich glauben ! In diesem Sinne KEEP ON ROCKIN‘!

virginia_w

Für weitere spannenden Geschichten und Menschen rum um unserem Bezirk, vernetz dich mit uns auf Facebook.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Author: Oliver Prosenbauer

Oliver Prosenbauer ist Herausgeber des Lifestylemagazins D15TRICT und Eigentümer einer Werbe- und Event-Agentur. Als Genussmensch verbindet er gerne sein Know How als Marketing-Berater und seine Leidenschaft für den guten Geschmack.

Teile diesen Beitrag

Kommentare