Silvester feiern mit Aussicht

Silvester naht und wir haben uns im Bezirk nach den schönsten Orten umgesehen, um ins neue Jahr zu rutschen. Das sind unsere Lieblingsplätze bewertet nach Erreichbarkeit, Platz, Aussicht und Familienfreundlichkeit ohne bestimme Reihung.

Hier ist unsere Auswahl.

 

heide_web-004

Perchtoldsdorfer Heide

Die Heide in Perchtoldsdorf ist kein Geheimtipp. Sie ist eine verdiente Größe unter allen Orten im Bezirk, um sich das Silvester-Feuerwerk anzusehen.

Die Queen unter den Silverster-Hotspots ist leicht erreichbar. Sie bietet neben einem eigenen Parkplatz viele weitere Zugänge. In unseren Augen ist die Heide in Perchtoldsdorf ein toller Platz, um mit Freunden und kleinen Kindern das Feuerwerk zu genießen.

Die Aussicht selbst gehört zu unseren Favoriten. Mit Perchtoldsdorf vor den Füßen und ganz Wien im Blick, kannst du hier keinen Fehler machen. Auch für Spätentschlossene gibt es hier bestimmt Platz, da das Areal groß für alle ist.


Rating 4 von 5 Silvester-Raketen
Erreichbarkeit: 4 von 5
Platz: 5 von 5
Aussicht: 4 von 5
Familienfreundlichkeit: 4 von 5


autobahn_web-002

Gießhübel Autobahn-Brücke

Wer es sich besonders einfach machen möchte und trotzdem nicht auf den Weitenblick über Wien verzichten möchte, ist hier richtig.

Die Brücke, die über die Westautobahn führt, ist sehr leicht zu erreichen. Am besten parkt man gleich in der Nähe vom Billa.

Sollte es nicht zu nebelig sein, hat man auch hier eine tolle Aussicht. Wer sich für die Brücke entscheidet, sollte früh aufbrechen. Sie ist nicht sehr lang und deshalb werden die Plätze bei gutem Wetter sehr bald vergeben sein.

Für Familien mit ganz kleinen Kindern ist dieser Aussichtsort nicht geeignet. Mit einer Straße direkt im Rücken und einem tiefen Sturz vor der Nase, gibt es deutlich bessere Ort, um die Silversternacht mit Kindern zu genießen.


Rating 3 von 5 Silvester-Raketen
Erreichbarkeit: 5 von 5
Platz: 2 von 5
Aussicht: 3 von 5
Familienfreundlichkeit: 3 von 5


giesshu%cc%88bl_web-001

Gießhübel Kuhheide

Die Kuhheide über Gießhübel ist vergleichbar mit der Heide in Perchtoldsdorf. Sie ist leicht erreichbar, hat einen Parkplatz in der Nähe und zusätzlich noch einen weiteren Vorteil – es gibt vor Ort auch etwas zu trinken.

Der kleine Punschstand, erreichbar nach nur wenigen Gehminuten, ist ideal, um die Silvesternacht gemeinsam zu erleben. Autos sind weit enfernt, daher kann man hier gut seine Kinder mitnehmen.

Da hier die Distanz nach Wien größer als in Perchtoldsdorf ist, wird das Feuerwerk deutlich kleiner erscheinen. Dennoch ist dieser Ort wahrscheinlich einer der familienfreundlichsten.


Rating 4 von 5 Silvester-Raketen
Erreichbarkeit: 4 von 5
Platz: 5 von 5
Aussicht: 4 von 5
Familienfreundlichkeit: 5 von 5


weinwanderweg_web-005

Brunner Weinwanderweg

Der Brunner Weinwanderweg war für uns eine echte Überraschung. Er ist leicht erreichbar und bietet einen interessanten Blickwinkel über die Westautobahn, auf Brunn am Gebirge und Wien.

Die einfache Zufahrt nahmen wir über den Kesslerweg und schritten die letzten Meter den „Roten Kreuzbaumweg“ entlang.

Für uns war besonders witzig, dass es doch immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt, obwohl wir schon seit so vielen Jahren hier wohnen.

Der Weg ist relativ gut befestigt und auch nicht weit weg von der Straße entfernt. Es gibt auch eine kleine Wiese – dadurch sollte auch jeder seinen Platz finden, um zu den ersten Walzer-Takten ein paar Runden zu drehen.

Für Familien mit kleinen Kindern ist der Brunner Weinwanderweg durchaus zu empfehlen.


Rating 4 von 5 Silvester-Raketen
Erreichbarkeit: 5 von 5
Platz: 4 von 5
Aussicht: 4 von 5
Familienfreundlichkeit: 4 von 5


eichkogel_web-002

Mödling Eichenkogel

Wenn man einen Mödlinger fragt, wo man sich das Silvesterfeuerwerk am besten ansieht, dann antwortet er: „Am Eichenkogel.“ Wir sind diesem Rat gefolgt und fanden für uns die beste Aussicht auf der Höhe von folgender Adresse: „Am Eichenkogel 5“.

Dort befindet sich noch eine unbebaute Parzelle und bietet den Feuerwerksbeobachtern eine schöne Aussicht über Mödling. Dieser Ort ist am einfachsten von allen zu erreichen, denn mit etwas Glück muss man gar nicht aus dem Auto aussteigen.

Da das Grundstück ca. 25m breit ist, sollte man sich rechtzeitig seinen Platz sichern. Links und rechts befinden sich nämlich Häuser, die die kostenlose Aussicht versperren.


Rating 3 von 5 Silvester-Raketen
Erreichbarkeit: 5 von 5
Platz: 2 von 5
Aussicht: 3 von 5
Familienfreundlichkeit: 3 von 5


johannes_web-005

Mödling Johannesruhe

Gleich vorneweg: Hier findet man die spannendste Aussicht von all unseren Tipps, aber gleichzeitig auch den schwierigsten Zustieg.

Die Johannesruhe ist von zwei Seiten erreichbar. Einerseits über einen Weg im Kurpark und andererseits über einen Weg bei der Goldenen Stiege.

Wir nahmen den Weg über den Kurpark und wurden nach anstrengendem Aufstieg entsprechend belohnt: Die Aussieht ist spektakulär, weil man sich nur knapp über allen Häusern befindet und daher gleichzeitig auch sehr nah am Geschehen bleibt.

Trotz allem ist der Aufstieg nur mit Taschenlampe, gutem Schuhwerk und möglichst geringem Alkoholspiegel zu empfehlen. Vor allem sollte man sich nicht zu spät für diesen Ort entscheiden. Die Plattform ist relativ klein und wer zu spät kommt, hat leider Pech gehabt.


Rating 2 von 5 Silvester-Raketen
Erreichbarkeit: 2 von 5
Platz: 2 von 5
Aussicht: 5 von 5
Familienfreundlichkeit: 2 von 5


Fotos: Isabella Lopez

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Author: Sebastian

Sebastian Rupp arbeitet selbständig als Online Marketing Berater. Er unterstützt KMUs und EinzelunternehmerInnen Produkte effektiv online zu positionieren. P Snapchat: sebastian_rupp | Twitter | Facebook | Instagram

Teile diesen Beitrag

Kommentare