Kaffeehaus-Tipp: Das Burgkaffee in Perchtoldsdorf im Test

On the road again

Wer unseren Kaffeehauscheck in Perchtoldsdorf gelesen hat, weiß, wir trinken leidenschaftlich gerne Kaffee, der Kaffee am Morgen macht für uns den Tag. Deshalb haben wir uns wieder auf den Weg gemacht und ein weiteres Kaffeehaus im schönen Perchtoldsdorf aufgesucht, um es in puncto Wohlfühlfaktor und Kaffeegeschmack zu testen: das Burgkaffee.

20150417_110547

Zu finden ist dieses Kaffeehaus in der Brunner Gasse gleich neben Denn’s Biomarkt.
Bevor man das Café betritt, durchquert man den netten Gastgarten (leider waren die Temperaturen an diesem Morgen fürs Draußensitzen nicht geeignet). Das Burgkaffee besteht aus einem großen Raum mit einer Glaswand an der Vorderseite. Der Tageslichteinfall ist leider nicht ausreichend bis ganz nach hinten, daher wirkt es im hinteren Bereich etwas dunkel. Das Café ist gut besucht – es herrscht ständiges Kommen und Gehen. Vor allem Stammgäste dürften das Burgkaffee sehr schätzen. Das Mobiliar ist modern und schlicht gehalten. Es hat auf jeden Fall Wohlfühlcharakter, aber keine außergewöhnlichen Details. Die Tatsache, dass es ein reines Raucherlokal ist, hat uns im ersten Moment verwundert, wird aber bestimmt von einigen Gästen geschätzt.

DSC_0284

Nun zum Kaffee-Check: Wie üblich bestellen wir einen Cappuccino (à 3,40€), einen Café Latte (à 3,50€) und einen Espresso oder wie man bei uns sagt „einen kleinen Braunen“ (à 2,40€). Der Gesamtpreis liegt in diesem Fall ungefähr im Durchschnitt der bisherigen Testergebnisse. Die Kaffeemischung ist von Julius Meinl und schmeckt gut würzig, weder sauer noch bitter. Der Kaffee hat ein angenehmes aber zurückhaltendes Aroma, man kann ihn als eher süffig beschreiben. Weniger erfreulich war für uns der Schaum auf Cappuccino und Café Latte, der leider sofort in sich zusammengefallen ist, anstatt fest und feinporig zu sein. Zu unserer Überraschung wurde zum Kaffee neben einem Karamellgebäck ein Glas Sodawasser serviert, was aber durchaus eine erfrischende Abwechslung zum üblichen „Glas Leitungswasser“ war.

20150417_105747

Die Bedienung ist freundlich, aufmerksam und flott. Wer zum Start in den Morgen ein Frühstück im Burgkaffee zu sich nehmen möchte, findet hier typisch-österreichische Frühstücksoptionen (Semmel, Butter, Marmelade & Co) zu moderaten Preisen.

Fazit: Netter Treffpunkt für einen ausgelassenen Plausch mit Freunden (besonders für Raucher und tolerante Nichtraucher).

Burg Kaffee Perchtoldsdorf

Brunner Gasse 1-9
Di-Fr   07.00-19.00 Uhr
Sa-So 08.00-17.00 Uhr

In Zusammenarbeit mit Paula Chromy

Für weitere spannenden Geschichten, vernetz dich mit uns auf Facebook.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Author: Katharina Andatsch

Teile diesen Beitrag

Kommentare