[BEENDET] INTERVIEW und GEWINNSPIEL mit der Mödlinger Autorin Mela Wagner

Wenn ich schreibe, fließen Gefühle und Erfahrungen, die ich selbst einmal erlebte. 

julie_k-11 

Mela Wagner

Mela Wagner ist Fotografin und Buchautorin und lebt mit ihrer Familie in Mödling. Mit ihrem Debüt-Werk RESTART-Die Begegnung landete sie in den ersten Tagen nach Erscheinung auf den Bestsellerlisten von Amazon und Ibook Store. Wir trafen die junge Autorin um mit ihr über ihr neues Buch zu sprechen und zu erfahren warum ihr Mödling viel Kraft beim Schreiben gibt.

 Was hat dich dazu bewegt ein Buch zu schreiben?

Schon seit Kindertagen faszinierte es mich selbst Geschichten zu erfinden und sie zu Papier zu bringen. So verbrachte ich meine Sommerferien oftmals mit meinen Romanfiguren. Den Ausgang einer Geschichte selbst zu erfinden faszinierte mich. RESTART zu schreiben war ein längerer Prozess, den ich begann, um viele Gedanken und Erlebnisse niederzuschreiben. Ich merkte wie heilend es war, über Gefühle zu sprechen, die sonst tief verborgen in uns Menschen schlummern.

 Wie ist es dir dabei gegangen?

Es war ein Auf und Ab der Gefühle. Einmal sprudelten die Worte aus mir heraus, einmal fühlte es sich wie ein schwerer Aufstieg auf einen steilen Berg an. Ich versuchte jede Minute zu nutzen, die ich neben meinem Job aufbringen konnte. Einmal mit der Geschichte angefangen, wollte ich sie zu Ende bringen.

 Worum geht es bei dem Buch „Restart-Die Begegnung“? Was erwartet den Leser in deinen Büchern?

RESTART erzählt die Geschichte von Leni und Paul. Sie verlieben sich als junges Paar. Nur kurze Zeit später wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt, der sie in diesem Alter noch nicht gewachsen sind. Leni verlässt Paul Hals über Kopf und verschwindet ohne ein Wort für eine lange Zeit. Nach zehn Jahren sehen sie sich bei ihrem Klassentreffen wieder aufeinander. Beide haben neue Partner und leben ein völlig unterschiedliches Leben. Dennoch kommen sie – nach einem zufälligen Treffen – nicht mehr voneinander los. Paul erkennt, dass hinter der taffen Geschäftsfrau noch immer seine geliebte Leni steckt, die mit aller Macht versucht, diese Seite zu unterdrücken. Eine Achterbahn der Gefühle beginnt für beide.

 Gibt es Parallelen zwischen dir und Leni, der Hauptfigur deines Romans?

Beim Schreiben lasse ich immer Gefühle und Erfahrungen einfließen, die ich selbst irgendwann einmal hatte, um so authentisch wie möglich schreiben zu können.

Wen möchtest du mit deinen Büchern ansprechen?

Ich freue mich wenn ich Menschen erreiche, die vielleicht eine ähnliche Geschichte wie Leni und Paul erfahren mussten. Die wissen, wie es sich anfühlt, wenn man von der Gesellschaft in eine Rolle gepresst wird, die keine eigene Herzensentscheidung ist. Als junger Mensch wird man oft in seinen eigenen Entscheidungen nicht wahrgenommen und das Umfeld denkt, es wisse, was das Richtige für dich sei. Ich freue mich, wenn ich mit RESTART motivieren kann, mehr Entscheidungen vom Herzen zu treffen.

Also ist das Buch auch eine Aufforderung an alle Frauen sich nicht an Konventionen und Normen halten zu müssen.

„Geh wohin dein Herz dich trägt“ war schon immer ein Leitspruch, der mich inspiriert hat. Egal, ob man sich an Konventionen oder Normen hält, wichtig ist es, so authentisch wie möglich zu sein und sich in seiner eigenen Haut wohl zu fühlen. Wenn dein Weg ein anderer ist als jener, den dir die Gesellschaft vorgibt, dann gehe ihn, auch wenn er anfangs vielleicht schwieriger erscheint.

 Ist Mödling ein gutes Pflaster um eine Schriftsteller-Karriere zu starten?

Mödling ist ein wunderschöner Ort bzw. Bezirk. Wenn ich durch die Straßen gehe, empfinde ich jeden Platz als einen kleinen Kraftort der sich positiv auf meine Stimmung auswirkt.

Was sind entscheidende Faktoren um als SchriftstellerIn erfolgreich zu sein?

Schreiben, schreiben, schreiben. Sich nicht unterkriegen lassen und wenn es der Traum ist, ein eigenes Buch zu schreiben, dann sollte man daran festhalten. Ich finde es ist wichtig, nicht die Verkaufszahlen in den Vordergrund zu stellen, sondern die Menschen, die man damit erreicht hat. Natürlich ehrt es mich, wenn meine Bücher auf Amazon und diversen anderen Verkaufsplattformen auf den Bestsellerlisten auf Nummer 1 aufscheinen.

Doch schlussendlich bedeutet Erfolg für mich, wenn ich Nachrichten und Rezensionen von Menschen bekomme, die ich mit den Büchern berühren konnte und denen ich vielleicht auf eine gewisse Art und Weise helfen konnte, ihre Lebenserfahrungen besser zu verarbeiten.

 Wie sieht der Arbeitsalltag eines Schriftstellers aus? Lässt es sich als Mutter vereinen?

Ich verbrachte sehr viele Nachtstunden, um mein Projekt zu Ende zu bringen. Der Spagat ist nicht immer leicht, doch mit Menschen um einen, die dich unterstützen, ist auch das machbar.

Welche Bücher liest du selber gerne?

Natürlich favorisiere ich Liebesromane und Dramen. Wenn mich ein Klappentext interessiert, lege ich nur selten wieder ein Buch zur Seite. Ich lese auch sehr gerne selbst publizierte Bücher und Werke von Hermann Hesse.

julie_k-2

Würdest du selbst dein Buch lesen?

Ich habe mein eigenes Buch nicht nur einmal gelesen. Es hilft, um eigene Verbesserungen umzusetzen.

Welches Thema behandelt dein zweites Buch „Restart – Heute wie damals“?

Die Geschichte der beiden Hauptdarsteller geht im zweiten Teil weiter und deren Vergangenheit wird noch detaillierter beschrieben, mit dem Ziel, dass sich die Leser intensiver in die Gefühle von Leni und Paul hineinversetzen können. Der erste Teil endet offen und weckt hoffentlich bei den Lesern das Interesse, wissen zu wollen, wie die Geschichte weiter geht.

Was sind die weiteren Pläne?

Gerade fehlt mir noch die Zeit, um wieder in das Leben meiner neuen Hauptfiguren einzutauchen. Doch im nächsten Jahr werde ich mich wieder der Schriftstellerei widmen. Die kreative Pause hat mir gut getan und die vielen neuen Ideen wollen von meinem Kopf und meiner Hand auf Papier gebracht werden.

Das Gewinnspiel ist beendet.

Für weitere spannenden Geschichten und Menschen rum um unserem Bezirk, vernetz dich mit uns auf Facebook.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Author: Oliver Prosenbauer

Oliver Prosenbauer ist Herausgeber des Lifestylemagazins D15TRICT und Eigentümer einer Werbe- und Event-Agentur. Als Genussmensch verbindet er gerne sein Know How als Marketing-Berater und seine Leidenschaft für den guten Geschmack.

Teile diesen Beitrag

Kommentare