Gary Howard, Cornerstone und Reini Buchacher im Interview

 

DISTRICT: Hallo Gary, Michael, Reini und Alina! Wir sitzen hier gemeinsam im neuen Veranstaltungszentrum BRUNO in Brunn am Gebirge. Wie kommt es zu dieser Runde?

Michael: Wir werden am 19.6. im BRUNO alle gemeinsam auftreten. Also Alina und ich mit der Band Cornerstone, Gary Howard als Soloartist und dann Gary mit Cornerstone als Backband. 3 Konzerte in einem, quasi. Lacht!

DISTRICT: Und Reini? Was wird er singen?

Alle lachen! Reini: Ich werde mit meinem großen Elefanten kommen!

D: Dazu wirst du uns später ein bisschen mehr erzählen! Wie seid ihr vier eigentlich zusammengekommen?

G: It`s a match made in heaven! It was in the stars! Alle lachen!

D: Ich dachte ihr vier habt euch in Mödling kennen gelernt, da Reini und Michael ja aus Mödling bzw. Brunn kommen?

R: Nein wir haben uns das erste Mal im Gailtal in Kärnten beim Art & Fun Festival 2007 kennengelernt, dass ich veranstaltet habe. Cornerstone und Gary Howard sind dort aufgetreten.

D: Was war dann ausschlaggebende Grund, zusammen ein Konzert zu spielen?

M: Es war einfach Schicksal! Es braucht nicht immer einen fixen Grund warum man etwas tut.

D: Michael und Alina. Ihr startet eure europaweite Tour von Cornerstone hier im BRUNO in Brunn am Gebirge. Warum ausgerechnet hier?

M: Nun, die Tour startet schon zwei Wochen vorher, in Salzburg… im Bruno ist das erste Konzert gemeinsam mit Gary, der uns ja auf einen Teil der Tour begleitet. Ich war zu Beginn etwas skeptisch, was das Bruno betrifft… aber durch einen Zufall war ich dann aber bei der Eröffnung dabei, und das Wort „beeindruckend“ trifft es am Besten. Moderne Technik, tolle Atmosphäre, und vor allem: es war gut gefüllt. Offenbar gibt es doch Besucherpotential in Brunn… lacht! Einfach am 19.06. vorbeikommen und selber überzeugen

D: Michael und Alina. Erzählt uns ein bisschen was über Cornerstone. Ihr seid ja eine Mödlinger Band?

Alina: Cornerstone sind eine Pop/Rockband, eine „AOR-Band“. Was hier in Österreich ein nicht unbedingt bekannter Ausdruck ist. In Österreich sagt man eher Melodic-Rock, also jene Musik, die Bands wie Toto, Journey oder Fleetwood Mac machen. In England vergleicht man uns auch gerne mit Journey und Fleetwood Mac… es gibt wahrscheinlich Schlimmeres, als mit diesen beiden großartigen Bands in einem Atemzug genannt zu werden.

D: Wo habt ihr schon überall gespielt?

M: Eigentlich schon fast überall auf der Welt, wir haben schon eine USA-Tour hinter uns. Wir haben zweimal in NY gespielt, unter anderem in einem Club in NY, wo ein gewisser Bruce Spingsteen seinen ersten Gig in den 70ern gespielt hat. Also eine Art heiliger Boden. In Georgia haben wir auch gespielt, wo R.E.M her kommen, in Ohio, wo unsere Plattenfirma ihen Sitz hat.

D: Wart ihr in UK auch?

M: Ja, sieben Mal mittlerweile. London, Manchester…. Dieses Mal werden wir in Cardiff in Wales auch spielen. Wir haben zweimal mit einem der Gitarristen von Iron Maiden in London gespielt, mit New Model Army in Nottinghamshire, den Animals am Cambridge Rock Festival 2013 und mit John Waite in Brimingham, der ja insgesamt 8 Wochen auf Platz 1 der US-Hitparaden war… eine große Ehre für uns! Und zweimal im berühmten „Cavern Club“ in dem die Beatles großgeworden sind

 

Bruno_05

D: Gary, du als „alter Haudegen“ der internationalen Musikszene. Was denkst du über Cornerstone?

G: I think everything is possible. Especially over here. Any kind of music is ok. Ist funny that a young band makes the music nearly 20 years ago.

M: Ich habe dich das erste Mal in dem Booklet vom Album „Alan Parsons Live“ entdeckt. Ich glaube du hast da 5 Lieder gesungen… ich habe das Album zuhause… ich liebe Alan Parsons und alles, was mit Ihm zu tun hat. Und nun mit einem Mitglied dieser legendären Gruppe auf der Bühne zu stehen…

G: This was a nice project. I really liked it.

Bruno_17

D: Alina du bist ganz neu in der Band von Cornerstone. Wie kam es dazu?

A: Ich bekam ein Mail von Michael. Da stand drinnen „We want you in the band!“ Alle lachen! Ich freue mich aber bei Cornerstone dabei zu sein. Das ist eine tolle Band und die Tour in Euopa wird sicherlich sehr spannend für mich.

D: Reini Buchacher du bist ja ein altes Mödlinger Urgestein. Was wirst du am 19 Juni im BRUNO beim Konzert machen?

M: Der Gedanke war Reini als schnellsten Karikaturist, quasi als Showact mit dem lokalen Touch, dazu zu nehmen. Reini kennt und mag man in Mödling.

G: I‘ve heard Reini is the fastest pencil in the West.

R: Ja das bin ich. Und gerade „arbeite“ ich an einem neuen Rekord. Ich bemale mit Karikaturen eine riesen Leinwand in der Form eines Elefanten. Diese Leinwand ist 4×6 Meter und diese nehme ich mit ins BRUNO. Da kann sich dann jeder gegen eine Spende drauf malen lassen.

D: Und wieviel haben sich da schon drauf malen lassen?

R: Aktuell sind es fast 1.000 Leute.

D: Und wer bekommt die Spenden?

R: Die gehen alle an den Tiergarten Schönbrunn.

D: Was erwartet und musikalisch beim gemeinsamen Konzert? Habt ihr schon Mal gemeinsam gespielt?

M: Ja im Rahmen von Art & Fun Festival, wie schon vorhin erwähnt. Aber nicht gemeinsam. Im Bruno werden Cornerstone zuerst alleine spielen, dann Gary solo und dann…

G: I will play some of my greatest hits. Cornerstone will be my backband.

D: Gary, du hast auch das Lied „Skifahren von Wolfgang Ambros“ gecovert. Wie kam das? 

G: People in Austria love that kind of music. But for foreign people, especially english speaking people, when they hear that kind of music they think: What the hell is that??? You have no idea whats going on. Especially Georg Danzer „Ein Nackerter im Hawelka“ has this special style.

D: Und wie kam es dann zu dem „Schifoan“-Projekt. 

G: This song was a very interessting form because everybody in Austria knows it and it sounds like anybody is talking. So i wanted to put the music back.

D: Wir haben uns das auf youtube angesehen. Klingt sehr soulig. Hier der link zum Video.

D: Hat Wolfgang Ambros deine Version gefallen?

G: Yes he liked it an we are still good friends. Lacht!

D: Wusstest du dass Rainhard Fendrich eine Austropo Legende lange Zeit hier in Brunn gelebt hat?

G: Really? I did not know that Brunn am Gebirge ist that famous.

D: So what are you doing beside that funny project?

G: Oh, I got my own Band, too, and we are playing down the street. My band is quite unique because i have two Brasilians, one Percussionist, a Cellist with 25 years, a guitarist and me guitar and singing. Sometimes i am surounded off musicans. One of my new projects will start soon and is called „Pure Rock“ with a drummer and songs like „Highway to Hell“.

D: Thank you! Vielen Dank für dieses wirklich witzige und nette Interview. Viel Erfolg für eure Tour und den Auftritt am 19.6.2015 im BRUNO.

 

Hier gehts zu der Veranstaltung: www.bruno.at

Hier gehts zu Cornerstone: www.cornerstone.co.at

Hier gehts zu Gary Howard: www.gary-howard.com

Hier gehts zu Reini Buchacher: members.kabsi.at/buhaha/reini/biographie.htm

 

Für weitere spannenden Geschichten, vernetz dich mit uns auf Facebook.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Author: Oliver Prosenbauer

Oliver Prosenbauer ist Herausgeber des Lifestylemagazins D15TRICT und Eigentümer einer Werbe- und Event-Agentur. Als Genussmensch verbindet er gerne sein Know How als Marketing-Berater und seine Leidenschaft für den guten Geschmack.

Teile diesen Beitrag

Kommentare